Schalmeien Dudweiler

SKVD WappenBeim Schalmeien- und Kulturverein Dudweiler e.V. war ich schon seit meiner Geburt immer mit dabei, ich wurde in den Verein quasi hinein geboren, da meine Eltern aktive Mitglieder des Vereins sind, mein Vater und seine Geschwister sogar bereits seit der Gründung. Mein Großvater war Mitbegründer und somit ist es quasi eine Familientradition, sich bei den Schalmeien einzubringen.

Offizielles Mitglied wurde ich 1999, kurz nach meinem 12. Geburtstag, da ich zu der Zeit mein Instrument, die Sopranschalmei, zu lernen begann. Unterrichtet wurde ich, gemeinsam mit meinem Bruder, der Altschalmei lernte, von einem der aktiven Spieler des Orchesters.

Vorstand

2007 wurde ich als Beisitzer in den Vorstand gewählt und bin seitdem im Vorstand für den Verein tätig, was Planung und Durchführung von Veranstaltungen sowie die Pflege der Internetpräsenz angeht. 2009 wurde ich zum stellvertretenden Schriftführer „befördert“, ein Amt in welchem ich dann 2011, 2015 und 2015 erneut bestätigt und wiedergewählt wurde.

Dirigat

Im Oktober 2014 habe ich, pünktlich zum Beginn der Weihnachtsvorbereitung, den vorherigen Dirigenten Horst Eifler abgelöst und mein Instrument zur Ruhe gelegt um stattdessen in Zukunft das Orchester zu dirigieren. Das ist mir natürlich nicht leicht gefallen und manchmal vermisst man sein geliebtes Instrument, doch auch das Amt des Dirigenten bereitet mir sehr viel freude.

Neben der musikalischen Leitung der Proben und Konzerte, dem Einstudieren neuer Stücke und der Pflege von Traditionstiteln habe ich mich auch insofern eingebracht, dass ich inzwischen mehrere Stücke für das Orchester arrangiert habe.

Über den Verein

Der Schalmeien- und Kulturverein Dudweiler e.V. aus Dudweiler wurde am 01.10.1971 im Haus Nemenich, dem damaligen Vereinsheim des Männerchores Liedertafel 1890 Dudweiler e.V., in der Saarbrücker Straße 224 gegründet.

Zweck des Vereins ist satzungsgemäß die Pflege der Kultur des Volks- und Arbeiterliedes, wobei das Orchester heutzutage vor allem Schlager, Rock und Pop aber natürlich auch Märsche spielt. Ziel und Sinn ist es in einer Gemeinschaft zu musizieren und auch Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit anzubieten im Ort und ohne all zu große finanzielle Belastung der Eltern ein Musikinstrument zu erlernen und auch regelmäßig zu spielen.