Neujahrsempfang Dudweiler 2014

Heute Abend war der Neujahrsempfang des Stadtbezirks Dudweiler im Bürgerhaus Dudweiler.

Zusammen mit meiner Mutter Waltraud Caspari war ich als Abordnung des Schalmeien- und Kulturvereins Dudweiler e.V. da, aber in gewisser Weise war ich natürlich auch als Vertreter der Piraten und des MultiChores, gemeinsam mit Florian Haupenthal, dort. Der Männerchor 1882 Herrensohr e.V. war durch den Vorsitzenden Willi Buchmann und den Schriftführer Helmut Volz ausreichend vertreten.

Die aktuelle Bläserklasse der Gesamtschule Sulzbachtal hat zur Eröffnung aufgespielt, meine Lieblingsstelle war, als sie ein Medley der Themen aus StarWars gespielt haben. Ich muss sagen, die Schüler haben ihre Sache gut gemacht und ein für ihr Alter gelungenes Konzert gegeben.

Die Vertreter der diversen Vereine, Firmen und Parteien waren wie gewohnt alle vor Ort und unser Bezirksbürgermeister, Herr Walter Rodermann, hat die Bürger und Vertreter begrüßt und auf das neue Jahr eingestimmt. Es wurde von Ihm und weiteren Rednern Interessantes angesprochen, unter anderem haben wir die Zusage erhalten, dass wir damit rechnen können, dass auch 2015 noch ein Fastnachtsumzug in Dudweiler stattfinden wird, hoffen wir das Beste.

Die Ehrengäste waren Prinz Lars I. und Prinzessin Larissa I., das Dudweiler Kinderprinzenpaar für die Session 2013/2014. Erwähnenswert, dass die Zwillingsgeschwister vom Heimat und Kulturverein Dudweiler-Nord e.V. deutlich mehr Applaus erhielten, als die Anwesenden Politiker und Vertreter. Wir in Dudweiler haben eben noch einen Sinn für die närrische Ordnung.

Neben dem Thema Fastnacht wurde auch das Ehrenamt an sich angesprochen und Walter Rodermann hat betont, wie wichtig ehrenamtliche Arbeit für und in Dudweiler ist und hat sich bei den Ehrenamtlern für ihre geleistete Arbeit bedankt. Es wurde aber auch wieder einmal betont, dass mit der Abschaffung des Sonderstatus nur verwaltungstechnische Änderungen auftreten, sich für die Menschen aber nicht viel ändert. Die Gelder werden statt in Dudweiler eben in Saarbrücken verteilt, aber das Budget bliebe gleich und werde auch weiterhin so verteilt, wie man es kennt. Hoffen wir das Beste.

Alles in allem „The same procedure as every year“, aber immer wieder eine nette Möglichkeit die bekannten Gesichter zu treffen, neue kennen zu lernen und ins Gespräch zu kommen. Hoffen wir, dass das was von politischer Seite gesagt wurde keine heiße Luft war, sondern so gemeint und so gemacht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.