Einheitsbuddeln

Eine neue Tradition wird geboren, wir pflanzen Bäume zum Tag der Deutschen Einheit – #Einheitsbuddeln für die Umwelt

Der Tag der Deutschen Einheit ist ein bedeutsamer Tag, leider ohne eine schöne Tradition, an der wir uns alle beteiligen können. Die Staatskanzlei Schleswig-Holstein möchte das ändern und ich halte das für eine wundervolle Idee. Bäume sind eine tolle Sache, sie spenden uns Schatten, Sauerstoff und sie verschönern jede Innenstadt oder Landschaft. Warum also nicht unseren Nationalfeiertag dem Pflanzen von Bäumen widmen?

Es gibt eine Aktionsseite unter https://www.einheitsbuddeln.de dazu, den Hashtag #Einheitsbuddeln kann man auf Twitter im Auge behalten um dazugehörige Projekte zu finden.

Was kann man tun?

Ralf Ruthe hat auf Facebook die Möglichkeiten aufgezählt, wie man sich beteiligen kann:

  • Zuhause pflanzen – Wer einen eigenen Garten hat, pflanzt dort am 3. Oktober einen Baum.
  • Spenden – Wer selbst nicht diese Möglichkeit hat, kann über betterplace.org einen Baum spenden. (Fielmann verdoppelt die ersten 15.000 Spenden)
  • Unterstützer werden – Den Aktionsaufruf in den sozialen Medien teilen – ihr könnt helfen, die Idee zum Erfolg zu machen!
  • Ein Event planen – Unternehmen, Vereine und andere Organisationen sind herzlich eingeladen, eigenverantwortlich eine Baumpflanzparty zu organisieren.

Ich frage mich jetzt jedoch, ob Städte nicht sogar Flächen bereitstellen könnten, oder explizite Pflanzorte, um Bürgern zu ermöglichen, auf öffentlichen Flächen die Stadt zu verschönern. Der Vorteil daran wäre, dass wir den öffentlichen Raum aufwerten und es Menschen, die selbst kein passendes Gelände haben, ermöglicht, ein Bäumchen zu pflanzen.

Eventuell kann die Stadtverwaltung (im Falle Saarbrücken vermutlich das Amt für Stadtgrün und Friedhöfe) die Bäume sogar (gegen eine Gebühr) bereitstellen, damit sie auch ins Konzept der Stadtbepflanzung passen, wer weiß. Ich stelle auf jeden Fall nun eine offene Anfrage an die Stadtverwaltung, an das Amt für Stadtgrün und Friedhöfe und an den Stadtrat zu dem Thema. Die Anfrage geht außerdem explizit an die Oberbürgermeisterin und den Dezernenten für Umwelt in der Stadt Saarbrücken.

Anfrage an die Verantwortlichen

An den Stadtrat, die Stadtverwaltung, die Oberbürgermeisterin, das Amt für Stadtgrün und Friedhöfe und den Dezernenten für Umwelt,

wie Sie eventuell mitbekommen haben, hat die Staatskanzlei Schleswig-Holstein ein Projekt zum Bäumepflanzen unter dem Motto „Einheitsbuddeln“ gestartet. Alle Bundesbürger sind aufgefordert, zum Tag der Deutschen Einheit einen Baum zu pflanzen, um eine neue Tradition zu unserem Nationalfeiertag zu etablieren.

https://www.einheitsbuddeln.de

Nun hat nicht jeder Bürger in Saarbrücken die Möglichkeit, auf einem Privatgelände einen Baum zu pflanzen. Stadtgrün im öffentlichen Raum ist ein Gewinn für alle, daher wäre es aus meiner Sicht wünschenswert, wenn die Stadt Saarbrücken hier eine Möglichkeit schafft, am 3. Oktober auf öffentlichem Gelände einen Baum zu pflanzen.

Ich bitte Sie daher, hier einen Weg zu finden und damit als Stadt ein Zeichen für unsere Umwelt zu setzen. Auf eine hoffentlich positive Antwort zu dieser Anfrage freue ich mich und werde diese E-Mail, sowie die Antwort, unter https://www.UCasLife.de/einheitsbuddeln veröffentlichen.

Vielen Dank und viele Grüße
Uwe Caspari

E-Mail vom 12.08.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.