Digitaler Frühjahrsputz

Auch wenn es noch einen Monat dauert, bis das Frühjahr beginnt, fange ich schon einmal an und mache meinen digitalen Frühjahrsputz. Nachdem WhatsApp nun zu Facebook gehört, haben einige Menschen entschieden, dass sie nach Alternativen zu WhatsApp suchen müssen. So sehr ich das begrüße, so irritierend finde ich die Aufregung an der Stelle. Offensichtlich haben viele bislang gedacht, dass WhatsApp keinen Unfug mit ihren Daten macht und dieses Vertrauen schenkt man Facebook wohl offensichtlich nicht.

Dennoch finde ich es wie gesagt begrüßenswert sich Gedanken um Dienste zu machen die man nutzt oder in meinem Fall eher Dienste, die man nicht oder nicht mehr nutzt.

Ich habe mal einen gedanklichen Blick über verschiedene Mail- oder Messagingdienste und social Networks geworfen und möchte mich in den nächsten Wochen nicht nur von WhatsApp, sondern auch von ein paar anderen Altlasten trennen. In manchen Fällen schweren Herzens, in manchen Fällen ist es jedoch recht einfach. In einzelnen Fällen bin ich noch unschlüssig.

Das hier soll weniger ein Pranger für diese Anbieter sein, es geht mir vor allem darum eine kleine Liste zusammen zu stellen, damit Menschen zu denen ich über einen dieser Wege in Kontakt stehe informiert sind und mir in Zukunft über Altlastmailaccounts und überholte social Networks keine Nachrichten mehr schicken.

Was bleibt

Zuallererst einmal die bevorzugten Optionen, die auch auf jeden Fall weiterhin genutzt werden können. Ich habe eine E-Mail Adresse die auch meine JabberID darstellt, ihr könnt mich also gerne über UCas@UCasLife.de kontaktieren. Verschlüsselung ist auch möglich, einmal per PGP und einmal per OTR. Wer ganz faul ist kann sogar hier im Blog der Kontaktformular verwenden. An sozialen Netzwerken bin ich bei Facebook und bei Twitter vertreten. Bei Google+ theoretisch auch, aber das nutze ich eigentlich kaum. Per Hangout kann man mich aber normalerweise erreichen.

Wer altmodisch ist und mit mir sprechen möchte, darf sogar anrufen.

Übrigens, eine gute „Kontaktmöglichkeit“ ist www.UCasLife.de, denn auch wenn man hier nicht direkt miteinander kommunizieren kann, so findet ihr hier immer die korrekten Kontaktmöglichkeiten. Und da ich das Blog sowieso stärker nutzen möchte jetzt und weniger bei Facebook direkt rein schreiben werde, kannst du ruhig Teil meiner eigenen kleinen Community werden und hier kommentieren. Und ein Kontaktformular gibt es ja schließlich auch.

WhatsApp und die Alternativen

Ich war eigentlich nie ein Freund von WhatsApp, zu Beginn nicht einmal aus echten Kritikpunkten sondern eher, da ich den Gewinn für mich an der Stelle einfach nicht gesehen habe. Ich habe akzeptiert, dass Menschen WhasApp lieber nutzten als SMS, weil SMS Geld kostet und ich habe akzeptiert, dass Menschen lieber WhatsApp nutzen als Facebookchat weil… keine Ahnung wieso. Die meisten die mir per WhatsApp schreiben, könnten mir ebenso eine Facebooknachricht schreiben. Und in Zukunft ist das sowieso das Selbe, also sehe ich jeglichen Restsinn in der Nutzung von WhatsApp schwinden.

MyEnigma hat den großen Nachteil, dass es immer noch kaum jemand nutzt und ganz ehrlich, ich habe keine Lust mehr auf geschlossene Systeme ohne Anbindung zu anderen Diensten und ohne offenlegung des gesamten Quellcodes.

Ich werde auch nicht auf Threema oder Telegram wechseln, denn ich habe eine JabberID und kann unter dieser quasi jederzeit erreicht werden. Aus meiner Sicht ist hier der große Gewinn ganz einfach, dass ich unabhängig von bestimmten Apps und sogar unabhängig vom Endgerät bin. Wenn jemand dann verschlüsselt kommunizieren will, bin ich mit OTR-Fähigen Clients ausgerüstet, für alle denen das zu aufwendig ist, bin ich auch ohne OTR ansprechbar.

Auch TextSecure habe ich bereits getestet. Hier liegt der Quellcode offen, aber da ich auf Dauer auch keine Lust auf 20 verschiedene Apps habe, warte ich lieber, bis sich ein Standard durchgesetzt hat und sehe mir diesen dann an um zu entscheiden, ob ich mich anschließe oder weiterhin verweigere. Ich für meinen Teil hoffe auf XMPP und OTR als Standard, aber leider ist das unrealistisch.

Ich werde also in den nächsten Tagen mein WhatsApp Konto löschen und bitte euch daher, entweder einen eurer Jabberaccounts zu nutzen um mit mir zu schreiben (Auch Facebook und Google-Hangouts sind solche) oder auf SMS auszuweichen.

Web.de

Ja, ich habe tatsächlich noch zwei alte E-Mailadressen bei Web.de. Diese sind aber seit Jahren nur noch dafür da als Weiterleitung zu meinen aktuellen Mailkonten zu fungieren und außer ein paar sehr einzeln auftretenden verirrten Mails, die jemand versehentlich an die falsche Adresse gesendet hat, sammelt sich dort nur noch Spam an. Daher werden ab sofort die Adressen uwe-caspari@web.de und uwe_caspari@web.de nicht mehr betrieben, die Konten werden so bald wie möglich gelöscht.

Für private Dinge empfehle ich UCas@UCasLife.de als E-Mail Adresse für PGP-Verschlüsselte Mails, aber zur Not auch für Klartextkommunikation.

Wer Kennt Wen

Ich war viele Jahre absolut überzeugter Nutzer von Wer Kennt Wen und habe mich auch sehr lange gegen Facebook gewehrt. Nicht aus Datenschutzgründen oder ähnlichem, ich fand mich bei Facebook einfach nicht zurecht und fand Wer Kennt Wen früher einfach übersichtlicher. Außerdem war dort jeder vertreten den ich kannte und ich fühlte mich wohl und wer will schon aus seiner Wohlfühlzone gerissen werden, nur weil Facebook gerade so in ist?

Aber irgendwann, nachdem ich schon zwei Facebookaccounts wieder gelöscht hatte, da ich sie unnötig fand habe ich dann einen dritten Account angelegt und den nutze ich inzwischen auch recht aktiv. In Wer Kennt Wen bin ich eher zu einer Karteileiche geworden und ziehe daher demnächst auch dort den Schlussstrich.

Damit Menschen die digitale Kommunikation zu mir tatsächlich nur dort für möglich halten rechtzeitig informiert sind, warte ich bis Anfang April, dann wird mein Konto gelöscht. Ich hänge noch ein wenig daran und es gibt Menschen, die ich dort kennen und schätzen gelernt habe, aber keine Freundschaft hängt an einer Plattform, man bleibt auch so in Kontakt.

Skype & ICQ

Bei Skype bin ich tatsächlich noch unschlüssig. Ich nutze es eigentlich kaum, aber es ist ein nettes Programm. Ich habe ein Zweitkonto, welches ich bei der CAS AG genutzt habe, das werde ich die Tage löschen, aber das nutze ich sowieso nicht. Beim Hauptkonto uwe-caspari bin ich nicht sicher, ob ich es weiter betreiben sollte. Ähnlich sieht es bei ICQ aus. Eigentlich habe ich inzwischen ja eine JabberID und benötige den alten und überholten Kram nicht mehr, aber man ist eben nostalgisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.